Die Kristallwelt Tirols

Die Kristallwelt Tirols

Die Kristallwelt Tirols

Tirol ist eine der schönsten Regionen Österreichs. Sie ist umgeben von den Alpenspitzen die eine märchenhafte Atmosphäre hervorzaubern. Die barocken Städte Tirols sind voller Geschichte und authentischen Erzählungen. Die bezaubernde Welt der Swarovski-Kristalle befindet sich in dem österreichischen Dorf Wattens in der Nähe von Innsbruck. Der Eingang in die Swarovski-Welt verbirgt sich hinter einem Wasserfall. In dem Wasserfall befindet sich die größte Kristallkuppel der Welt. Sie besteht aus 595 Kristallspiegeln. Wenn man noch etwas weiter geht eröffnet sich eine wahrhaftig zauberhafte Kristallwelt.

Die kleine Stadt Wattens in Tirol würde wahrscheinlich wenig Aufmerksamkeit bekommen, wenn sie nicht der Heimatort Swarovski, dem weltweit bekanntesten Hersteller von Kristallen, wäre. Im Jahre 1995 engagierte die Firma den Wiener Künstler Andre Heller um für die Hundertjahrfeier der Firma einen “Themenpark” aus Kristallen zu entwerfen.

In Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie Brian Eno, Susanne Schmogner und vielen anderen entwarf Heller eine teure Attraktion.

Eine dieser Attraktionen ist “Kristallwelten”. Dieses “Museum” gilt neben dem Schönbrunn Museum als erfolgreichstes Museum Österreichs. Die Kristallwelt in dem Tiroler Dorf zählt jährlich ca. 500.000 Besucher. Der Park befindet sich in einem grünen Riesen, der aus dem Berg hervorwächst und aus dessen Mund ein Wasserfall fließt. Dieser Wasserfall befüllt den See. Das Innere besteht aus Wunderkammern, die jeweils von jedem Designer, der an dieser Attraktion mitgearbeitet hat gestaltet wurden.

Im Jahr 2003 haben sich der Kristallwelt noch weitere sieben Wunderkammern angeschlossen. Dort gibt es unter anderem ein Labyrinth in Form einer Hand zu sehen. Das ist vor Allem für Kinder interessant. Es muss angemerkt werden, dass die Gartengestaltung für Heller am interessantesten war und sein größtes Geschenk darstellt. Dafür, dass der Eintritt recht teuer ist für eine kommerzielle Ausstellung ist das Museum kleiner als man es sich zunächst vorstellt.

Die Kristallwelt ist einen Besuch wert, wenn Sie sich im Urlaub in Tirol befinden. Es gibt hier auch ein kleines Schreibmaschinenmuseum und das Stadtmuseum mit einer Ausstellung zur prähistorischen Zeit der Industrialisierung.

Je kürzer die Tage werden, umso mehr leuchten die Kristalle im Swarovski Park. Im Winter bekommt der Wasserfall ein neues winterliches Aussehen. Unter dem Motto “magische Wintermomente” bietet der Eingangsbereich mit 7,5 Hektar genug Fläche für magische Momente und Ereignisse. Im Winter verwandelt sich alles in eine Märchenwelt.

Mit ca. 800.000 Kristallen schmiegt sich die bezaubernde Kristallwolke in die verschneiten Hügel Tirols ein. Eine große Eislaufbahn zieht Gäste an, die sich auf eine romantische Schlittschuhfahrt freuen. Damit wird dieser Ort vor Allem für erste Dates beliebt. Hier kann man die jungen romantische Momente festhalten und die weihnachtliche Atmosphäre genießen.

Menschen kommen aus verschiedenen Orten um ihre Zeit in diesem Dorf und der Umgebung zu verbringen. Andere wiederum kommen nur für einen Besuch der Kristallwelten um die Kunst und die Kultur der Kristalle zu erleben. Die gesamte Region ist mit ihren schönen Landschaften, lebhaften Dörfern und Städten ein touristisches Highlight.

Haben Sie bereits von der Kristallwelt in Tirol gehört? Oder hatten Sie vielleicht schon die Möglichkeit sie zu besuchen?