Die Seegrotte – ein unterirdischer See in der Nähe von Wien

Die Seegrotte - ein unterirdischer See in der Nähe von Wien

Die Seegrotte – ein unterirdischer See in der Nähe von Wien

Österreich ist ein beeindruckendes Land, dessen Naturschönheiten und Städt Besucher aus der ganzen Welt anlocken. Österreich wird meistens zuerst mit Wien in Verbindung gebracht. Ein Ausflugsort, der jedoch auch zu erwähnen ist, ist die Seegrotte. Dieser kristallklare See befindet sich ca. 30 km außerhalb von Wien.

Der größte unterirdische See Europas, die Seegrotte, entstand als Folge einer Explosion im Gipsbergwerk in der Nähe von Hinterbrühl in Österreich im Jahr 1912. Der See zieht jetzt Touristen aus aller Welt an. Durch die Explosion des unteren Bergwerks wurden die vielen Kammern und Tunnel komplett geflutet. So entstand der mit 6.200 Quadratmetern nun größte unterirdische See Europas. Er ist zwischen 1,5 und 12 Meter tief.

Zu dem See kommt man über einen 500 Meter langen Tunnel. Schon im Jahr 1930 konnten Besucher diesen wahrhaft ungewöhnlichen Ort mit kleinen Booten erkunden. Die Reise durch das Gebiet in dem sich der unterirdische See befindet, bietet ein unvergessliches Erlebnis. Am Eingang des Sees befindet sich eine Gedenktafel für fünf Touristen die im Jahr 2004 ihr Leben verloren nachdem ihre Boote umstürzten. Als Folge dieser Tragödie ist das Aufstehen während der Bootsfahrt verboten.

Das Gipsbergwerk wurde im Jahr 1848 eröffnet und nach dem Unfall im Jahr 1912 geschlossen. Der Geschäftsmann Friedrich Fischer kaufte das Bergwerk im Jahr 1932, renovierte das Innenleben und öffnete es für Besucher. Während des Zweiten Weltkriegs diente es als eine temporäre Flugzeugfabrik mit Rund 2000 Arbeitern. Nach dem Ende des größten bewaffneten Konflikts in der Geschichte der Menschheit wurde das Bergwerk wieder aufgebaut und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es ist besonders interessant, dass der legendäre Schöpfer der Walt Disney Filme diesen Ort als Kulisse für einen Teil des Filmes “Mickey, Donald, Goofy – die drei Musketiere” auswählte. Die Seegrotte wird jährlich von etwa 250.000 Touristen besucht.

Wahrscheinlich hatten Sie bereits die Möglichkeit unzählige Seen, umgeben von atemberaubender Natur und interessanten Sehenswürdigkeiten, auf der ganzen Welt zu besuchen. Waren Sie jedoch jemals bei einem unterirdischen See mit reicher Geschichte und in einer interessanten Umgebung? Dieser Ort sollte auf jeden Fall auf ihrer Wunschliste bei einem Besuch in Österreich stehen. Wenn Sie uns fragen, wo man neben Wien eine aufregende Zeit verbringen kann, dann ist das auf jeden Fall die Seegrotte! Teile Sie mit uns Ihre Erfahrungen nach dem Besuch dieses interessanten und bekannten unterirdischen Sees!