Kunst und Kultur in Wien

Kunst und Kultur in Wien

Kunst und Kultur in Wien

Die Kunst und die Kultur haben in Wien eine lange Tradition. Besonderen Wert und internationale Bedeutung hat die musikalische Kreativität, deren Gründer weltberühmte Komponisten und Musiker sind. International bekannt sind der Wiener Walzer, der Wiener
Knabenchor, traditionelle Musikveranstaltungen wie das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, die Wiener Bälle sowie auch viele kulturelle Gebäude wie die Oper und unzählige Stadttheater, Galerien und Museen. Wien ist außerdem in der literarischen Kreativität und der alternativen Formen kulturellen Ausdrucks bekannt. Die Böhmen, ihre traditionelle Küche und vielen Cafés sind außerdem weltweit bekannt.

Zu den bedeutenden Kulturkreisen und Institutionen zählt die (Erste) Wiener Musikschule, die Zweite Wiener Musikschule, der WienerPhilosophenkreis, der Wiener Literatur-Verbund, die Wiener Schule für Fantastischen Realismus in der Malerei und die Österreichische Ökonomen Schule. Seit 2001 ist der kulturell-historische Kern Wiens auf der Liste der Kulturerbstätten von besonderer Bedeutung und steht unter dem Schutz der UNESCO.

Wien gilt als internationale Hauptstadt der Musik. Hier wurde über Jahrhunderte hinweg Musik komponiert die der internationalen Musikszene ihren Stempel aufdrückte, vor Allem im Bereich der klassischen Musik.

Das Orchester der Wiener Philharmonie, wurde 2006 von internationalen Musikprofis zum besten europäischen Orchester erklärt. Einige Mitglieder des Staatsoper-Ensembles sind teil dieses Orchesters.

Moderne Musiker und Musikproduzenten verhalfen der Stadt auf dem neuen Bereich der elektronischen Musik zu internationalem Ansehen. Das neue Genre Downtempo fand in Wien seinen Anfang. Das Genre umfasst gelassene elektronische Musik und verbindet mehrere Musikgenres wie Chill-Out, Jazz, Funk usw.

In Wien ist außerdem in der Pop-Rock-Musikszene aktiv. Am Bekanntesten in diesem Bereich ist wahrscheinlich Falco. Falco war ein weltberühmter Pop, Rock und Hip-Hop Musiker der es im Jahr 1986 schaffte mit seiner Single „Rock me Amadeus“ auf Platz 1 der amerikanischen Billboard hot 100 zu landen.

Die Bühnenkunst

Die Bühnenkunst hat eine besonders lange Tradition und einen bedeutenden Platz im Bereich der Wiener Kunst und Kultur. Neben dem Burgtheater, einer der bedeutendsten Theaterszenen im deutschsprachigen Raum, sind auch Volkstheater, das prestigeträchtig
Josefstadt-Theater sowie das Wiener Flusstheater bekannt. Das Theater am Wiener Fluss hat sich in den letzten Jahren zu einer wichtigen Theaterszene entwickelt, in der viele Premieren weltbekannter Musicals aufgeführt werden. Zu diesen Musicals zählt auch das bei weitem bekannteste und erfolgreichste Musical „Elisabeth″, welches weltweit in vielen verschiedenen Sprachen aufgeführt wird. Das Puppentheater von Schönbrunn bietet durch das kunstvolle Spiel mit kostbaren Marionetten eine andere Sichtweise. Hier werden verschiedene Theaterstücke und Opern für Kinder und Erwachsene auf diese Weise aufgeführt. Seit 2000 wurde es mit dem renommierte Nestroy Theaterpreis ausgezeichnet. Mit dieser im deutschsprachigen Raum wichtigsten Auszeichnung werden die erfolgreichsten Giganten der Bühnenkunst in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Die Wiener Staatsoper ist eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Darüber hinaus ist die Nationaloper vor allem für ihre typische Wiener Opern, aber auch für klassische Musicals bekannt. Die Premiere der Beethoven-Oper Fidelio im Jahr 2000 fand in der Wiener Staatsoper statt. Konzerte klassischer Musik finden außerdem im Gebäude des Wiener Musikvereins und des Wiener Konzerthauses statt. Es ist interessant, dass es innerhalb des Musikhauses, das im Jahr 2000 in Wien eröffnet wurde, auch ein Museum für Klänge für Kinder und Erwachsene – das weltweit erste Museum dieser Art.

Schon während der frühen Anfänge der Stadt war sie von Kultur und Raffinesse erfüllt. Heute ist diese Stadt eine Metropole der Kunst. Was ist Ihr Eindruck von dieser Metropole?