Wein in Österreich

Wein in Österreich

Wein in Österreich

Genießen Sie ab und zu ein Gläschen mit echtem, qualitativem Wein? Wenn Sie sich in Österreich befinden werden Sie die Möglichkeit bekommen verschiedene, qualitative Weine, die eine lange Tradition haben, zu genießen. Die österreichischen Weine stechen vor allem durch ihren guten Geschmack hervor.

Österreich besitzt strenge Gesetze um die Qualität und Kennzeichnung von Weinen zu regeln. Diese wurde teilweise nach den Skandalen und Betrügereien der 80er Jahre eingeführt. Zu dieser Zeit wurde die Industrie stark beschädigt. Seither wurde der Ruf des österreichischen Weines wiederhergestellt. Durch die Umkehr in der Philosophie der Weinherstellung im Laufe der 80er Jahre wurde in den österreichischen Weinbergen wieder massenhaft Wein hergestellt. Heute ist die Herstellung und der Wein selbst auf sehr hohem Niveau.

Neben den klassifizierten Weinen ist auch der “Strum”, ein leicht fermentierter und ungefilterter Traubensaft, bekannt. Dieser “Wein” ist vor allem in Südtirol und in der Steiermark beliebt. Er ist nur während einer kurzen Zeitspanne verfügbar und wird daher viel reklamiert. Strum wird in offenen Flaschen oder direkt im Weinkeller, im Heurigen oder im Buschenschanken, verkauft. Nach dem Ende der Fermentierung wird der junge, ungefilterte Wein als “Staubiger” bezeichnet. Wir der Wein dann noch gefiltert entsteht der junge Jahreswein mit dem den Namen “Heuriger”.

Der Heuriger wird oft direkt bei den Weingütern in großen 2- Liter-Flaschen verkauft. Der Eröffnungstag des Weines ist am 11. November, dem Feiertag des St. Martin. Geschichtlich gesehen durften Kneipen mit dem Namen Heuriger das ganze Jahr über nur diesen Wein verkaufen. Heute werden natürlich neben dieser Weinsorte noch viele andere verkauft.

Die Klassifizierung österreichischen Weines

Es gibt drei verschiedenen Sorten qualitativen Weines, die in Österreich standardisiert sind.

Der Tafelwein und der Landwein bilden die untere Klasse. Qualitative Weine sind von hoher Qualität und haben weniger Zucker. Sie werden in den Qualitätswein und den Kabinettwein unterteilt. Die hochwertigsten Weine werden als Prädikatsweine bezeichnet. In dieser Klasse befinden sich eine Reihe an Dessertweinen für die Österreich besonders berühmt wurde.

Zu den Prädikatsweinen gehören: Spätlese, Auslese, Eiswein, Strohwein, Beerenauslese, Ausbruch und die legendäre Trockenbeerenauslese.

Im Jahr 2003 wurde ein regionales Komitee gegründet, das die Qualität und die Klassifizierung der Weine kontrolliert. Diese Weine werden mit “DAC” ( Districtus Austriae Controllatus) ausgezeichnet. Steinfeder, Federspiel und Smaragd sind drei sehr hochwertige Weine aus Wachau und Unterösterreich. Ein professioneller Vorstand entscheidet über die Kriterien, die für die Klassifizierung der Weine verwendet werden. Einige Weine werden auf internationalem Niveau klassifiziert und verkauft. Die Zusammensetzung dieser Weine wird nicht durch das österreichische Gesetz reguliert.

Als Qualitätswein und Prädikatswein sind derzeit 22 Weißweine und 13 Rotweine zugelassen.

Wenn Sie Hunger bekommen und im Restaurant eine leckere Wiener Spezialität bestellen, dann genießen Sie doch zu Ihrem Essen einen der vorgeschlagenen Weine. Sie können natürlich immer noch einen Wein mit nach Hause nehmen. Der Geschmack wird Sie an Ihre Zeit in Österreich erinnern.


Für einen sicheren und bequemen Transport vom Flughafen Wien zu Ihrem gewünschten Ziel steht Ihnen Ihr Flughafentaxi Fly rund um die Uhr zur Verfügung. Sicherer und bequemer Transport, spart Ihren Zeit  und garantiert Professionalität.