Bezirke in Wien (Teil II)

Bezirke in Wien (Teil II)

8. Bezirk/ Josefstadt

Dieser Bezirk ist der zweitkleinste Bezirk in Wien, mit nur 1,5% Gesamtbevölkerung der Stadt, die darin wohnt. Es grenzt an folgende Bezirke: Innere Stadt, Alsergrund, Ottakring, Herrnals und den 18. Bezirk “Währing”. Dieser Bezirk ist für seine Architektur-Büros, Anwalt-Büros, Restaurants, Geschäfte, Krankenhäuser, Fabriken und Industriekraftwerke bekannt. Was wichtig ist, in diesem Bezirk zu sehen, ist das “Theater in der Josefstadt”.

9. Bezirk/ Alserbach

Alserbach liegt nördlich des Stadtzentrums, direkt zwischen der Alserstraße und dem Donaukanal. In der Vergangenheit gab es einen Zweig der Donau zusammen mit dem Kanal. Alserbach grenzt an 7 weitere Bezirke: Innere Stadt, Leopoldstadt, Josefstadt, Herrenals, Währing, Döbling i Brigittenau. Hier dominieren Krankenhäuser und Universitäten. Auch dieses Viertel ist wohlhabend mit kleinen Handwerks- und Industriegeschäften. Die meisten dieser Geschäfte verkaufen Kleidung, Schuhe, Metall und Holzprodukte. Votivkirche ist eine der schönsten Kathedralen in Wien, und sie ist ein Symbol auf Wien Postkarten. Es wurde gebaut, um Gott zu verherrlichen, weil er das Leben des Keisers Franz Joseph rettete. Diese Kirche ist das wichtigste Werk des neugotischen sakralen Denkmals in der Welt. Sein Bau begann 1855, und es war 22 Jahre danach fertig.

10. Bezirk/ Favoriten

Bezirk Favoriten grenzt an: “Südbahnhof”, “Wienerberg”, “Laar Berg”, “Liesingtal”, “Hennersdorf”, “Leopoldsdorf”, “Schwechat”, “Margareten”, “Liesing”, “Margareten” und “Wieden”. Dieses Viertel ist sehr interessant für seine sehr alten Gebäude (einige von ihnen sind mehr als hundert Jahre alt), und auch für seine Industriezonen. Im Gegensatz dazu gibt es am anderen Ende dieses Stadtteils Kurorte, die für die Menschen zum Entspannen gemacht wurden.

11. Bezirk/ Simmering

Wiener Gemeinde “Simmering” befindet sich im südlichen Teil von Wien und grenzt im Osten an die Donau und den Kanal. Der niedrigste geographische Punkt in Wien ist in diesem Bezirk, das Simmering-Feld. Dieses Viertel ist einer der Stadtausgänge und es hat viele gute Straßen, Gleise und Autobahnen.

12. Bezirk/ Meidling

Meidling grenzt an sechs Bezirken: “Margareten”, “Mariahilf” und “Rudolfsheim-Fünfhaus” im Norden, “Favoriten” im Osten, “Hietzing” im Westen und “Liesing” im Süden. Ein Teil des Bezirkes ist stark gebaut, aber die andere Hälfte ist selten besiedelt. Zwischen diesen Stadtstrukturen befinden sich die Enden des Wienerbergs. Es ist wichtig zu sagen, dass auch dieses Bezirk einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Wien ist, da es die U-Bahn-Stationen U4 und U6 gibt. Ansonsten können die Gäste den Regionalzug “Badner Bahn” nutzen.

13. Bezirk/ Hietzing
“Hietzing” ist das Grenzgebiet von Wien. Es grenzt an den 14. Bezirk (Penzing), 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus), 12. Bezirk (Meidling), und im Westen ist es mit der Staatsregion Nieder Österreich verbunden. Der 13. Bezirk in Wien gliedert sich in 6 Teile: Hietzing, Untersanktweit, Obersanktweit, Hacking, Lainz und Speising. Hietzing geht bis Wiener Wald (Wiener Wald) und es gibt einige bekannte Gipfel: Fraserburgh (277 m), Roter Berg (262 m), Künigelberg (261 m), Rosenhügel und andere.
Der Keiser Mathias entdeckte während der Jagd im Jahre 1612 eine Quelle, und weil sie so schön war, nannte er sie “Schönbrunn”. An diesem Ort wurde später ein prächtiges Schloss gemacht, zwischen 1693 und 1780, und sein Architekt war Fischer von Erlach. Von da an wurde die Burg die offizielle Residenz von der Familie Habsburg. Auf dem Schlossgelände befinden sich das Palmenhaus, die Orangerie, der Neptunbrunnen und der Zoo.

14. Bezirk/ Penzing

Dieses Bezirk besteht aus 5 Teilen: Penzing, Breitensee, Baumgarten, Hütteldorf und Hedersdorf-Weidlingnau. In diesem Bezirk befindet sich das Schloss Laudon (heute als staatliche Akademieverwaltung tätig), das Grabmal des Grafen von Laudon sowie Sofia Alpa (Mutter des Keisers Franz Joseph). Die U-Bahn-Linie U4 beginnt und endet in diesem Bezirk (Station “Hütteldorf”), die bis zum 20. Bezirk (Station “Heiligenstädter”) geht.

Steinhof Kirche

Diese Kirche wurde von einem berühmten Architekten Otto Wagner erbaut und wurde als Kirchenasyl bekannt. Heute trägt dieses Zentrum den Namen “Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe Otto-Wagner-Spital mit Pflegezentrum” und umfasst fünf medizinische Zentren: das Förderpflegeheim Baumgartner Höhe, das Neurologische Krankenhaus Maria-Theresien-Schlössl, das Pflegeheim Sanatoriumstraße, das Pychiatrische Krankenhaus Baumgartner Höhe und das Pulmologische Zentrum Baumgartner Höhe. Die Kirche ist der höchste Punkt im ganzen Bezirk.

15. Bezirk/ Rudolfsheim-Fünfhaus

Wiener Bezirk “Rudolfsheim-Fünfhaus” grenzt im 7. Bezirk, Neubau und im 6. Bezirk, Mariahilf, im Osten. Im Süden grenzt er an die Meidling und Hietzing Bezirken. Der Westbahnhof von Wien liegt in diesem Viertel. Metro-Linien U3, U4 und U6 gehen auch durch ihn.